Navigation

Jetzt Newsletter abonnieren!

Gerne informieren wir Sie direkt über künftige Veranstaltungen und Bildungsangebote des Forum Bad Godesberg. Abonnieren Sie dazu unseren Newsletter durch eine formlose E-Mail an: forum-newsletter@godesberg.com.

Der Newsletter wird in unregelmäßigen Abständen versandt. Er kann jederzeit wieder abbestellt werden unter: forum-newsletter@godesberg.com.

LinkHinweis zum Datenschutz.

Aktuelles

Wunschkino im Advent

CINEMA PARADISO Filme + Gespräch

Für den letzten diesjährigen Kinotermin am 18. Dezember 2023 wurden die Filme zusammen mit Alice von Spee von der Flüchtlingshilfe ausgewählt. Gezeigt wurden im Pastoralen Zentrum St. Marien Kurzfilme zur Weihnacht und zur Herbergssuche.

Am Nachmittag waren drei Weihnachts-Kurzfilme für Kinder und Familien zu erleben:

  1. „Der Evangelist Lukas erzählt die Weihnachtsgeschichte“ bringt das Ereignis in 19 Min. mit liebevoll gestalteten Figuren vor Augen. Von Gerhard Stahl aus dem Jahr 2020.
  2. In „Paule und das Krippenspiel“ geht es um die turbulente Aufführung der Weihnachtsgeschichte in einer Schulklasse. Von Karola Hattop, 17 Min.
  3. „Morgen kommt kein Weihnachtsmann“ ist der Titel einer lustigen Familiengeschichte von Anna Ludwig aus dem Jahr 2018 – in 15 Min. dargeboten.

Die Kinder, viele mit Fluchterfahrungen, malten, was ihnen im ersten Film wichtig war; es waren viele Engel dabei. Bei Kerzenlicht und Plätzchen war Gelegenheit zum Austausch über das gemeinsam Gesehene. Der Lehrer Joachim Schick erläuterte die von ihm mitgebrachten Krippen, eine aus Afrika und eine mit Figuren vieler Nationen.

Am Abend konnten Jugendliche und Erwachsene einen Kurzfilm und einen Spielfilm zum Thema „Herbergssuche – Menschen auf der Flucht“ sehen.

  1. „Bon Voyage“ – so sagt man, wenn man jemandem eine gute Reise wünscht. In diesem Trickfilm aus der Schweiz von Fabio Friedli aus dem Jahr 2011 geht es in 6 Min. um die lange und gefährliche Flucht vieler Menschen aus Afrika.
  2. In einer französischen Hafenstadt strandet ein Junge aus Afrika und trifft auf einen alten Schuhputzer. Eine zart-spröder Spielfilm des finnischen Meisterregisseurs Aki Kaurismäki, ebenfalls von 2011, 94 Min.

Beide Filme kontrastieren Realität und Fiktion. Im Kurzfilm wird den Zeichnungen gesichtsloser Figuren der Blick in das Angesicht eines geflüchteten Menschen entgegengestellt. Den Langfilm charakterisierte das Publikum als modernes Märchen: Wie die Seligpreisungen, die im Film explizit angesprochen werden, hält diese Utopie einer empathischen Welt den Schmerz über die bestehende Welt und zugleich die Hoffnung auf ein mögliches anderes Miteinander wach.

Der Abend wurde moderiert von Astrid Weber und Prof. Dr. René Buchholz.

Die Filmreihe CINEMA PARADISO ist eine Kooperation von Forum Bad Godesberg, Katholischem Bildungswerk Bonn und Kinopolis.

Weitere Termine: 22. Januar, 19. Februar, 25. März 2024